Um das Leben nicht nur von Urlaub zu Urlaub, von Wochenende zu Wochenende zu leben, ist es essentiell, sich einen Alltag zu erschaffen, der aufregend ist. Ein bisschen Abenteuer in den Alltag zu integrieren hilft gegen die Monotonie und lädt dich mit Energie auf.

Ich rede natürlich von positiven Abenteuern, positiver Aufregung. Schluss mit den Tagen, an denen wir nach der Arbeit nur auf der Couch sitzen und zu nichts mehr fähig sind, an denen wir nur entspannen wollen und uns dabei von Netflix & Co. berieseln lassen.

Heute habe ich 7 Tipps für dich, wie du deinen Alltag aufregender gestalten kannst. Ich hoffe, du kannst eine große Portion Motivation und Inspiration aus meinen Ideen für dich ziehen. Und ich bin der Meinung, du solltest jetzt sofort anfangen, dein Leben selbst zu gestalten. Warte nicht. Auf was auch?

Den Alltag aufregender gestalten Tipp 1: Durchbreche deine Routine

Oh ja, ich rede oft von Routine, wie sehr sie dir hilft und wie viel Zeit und Energie du durch sie gewinnen kannst. Aber es darf natürlich auch nicht langweilig werden, deiner Routine zu folgen, denn dann verlierst du möglicherweise alle positiven Auswirkungen.

Wenn deine Routine langweilig wird, ziehst du keine Energie mehr aus ihr und sie ist nur noch eine lästige „Pflicht“. Routinen sind super, um dir positive Gewohnheiten zuzulegen, aber sie müssen natürlich auch zu deinem Leben passen.

Was du nun jederzeit machen kannst, um die Routine zu durchbrechen, ist folgendes: Ändere kleine Dinge, die dich auch nicht daran hindern, dir positive Gewohnheiten anzueignen.

Um deine Routine zu durchbrechen könntest du zum Beispiel…

… dein Essen mit links zubereiten

… einen neuen Weg zu Arbeit oder zum Sport wählen

… die Reihenfolge innerhalb deiner Morgenroutine ändern

… ein Buch aus einem komplett anderen Genre lesen

… statt der berieselnden Serie am Abend eine Doku schauen.

Neue-Wege-Waldweg

Gehe neue Wege, um deine Routine zu durchbrechen und den Alltag aufregender zu gestalten.

Den Alltag aufregender gestalten Tipp 2: Probiere etwas Neues aus

Bei Tipp 1 ging es lediglich darum, mit kleinen Änderungen deiner Routine den Alltag aufregender zu erleben. Nun gehen wir einen Schritt weiter: Wie wäre es, wenn du ab heute jede Woche etwas tust, was du vorher noch nie getan hast? Oder sagen wir mal, alle zwei Wochen. Wir wollen uns ja auch nicht stressen, richtig?

Ich habe für mich selbst eine kleine Liste mit Dingen erstellt, die ich unbedingt mal ausprobieren will, und für die „ein Feierabend“ lang genug ist. Zum Beispiel steht auf der Liste bouldern gehen, einen Tanzkurs machen, aus einem Escape Room fliehen oder auch ein Makramee knüpfen. Das alles sind Aktionen, für die ich vielleicht 2 Stunden einplanen muss, was ich leicht nach Feierabend noch hinbekomme.

Und weißt du, was verrückt ist? Das Leben schenkt mir, seit ich diese Liste habe ständig Gelegenheiten, um genau diese Dinge auszuprobieren. Beispielsweise sind wir letztes Jahr nach einem Feierabend töpfern gegangen, kürzlich habe ich eine Gastvorlesung an der Uni nach der Arbeit besucht, ich habe eine Weinprobe mitgemacht… Es gibt unzählige Möglichkeiten.

Toepfern-Tasse-Bemalen

Probiere Neues aus und werde kreativ.

Den Alltag aufregender gestalten Tipp 3: Variiere deine Ernährung

Unsere Ernährung ist so wichtig, wenn es darum geht, mehr Energie und Freude ins Leben zu bringen. Gesunde, ausgewogene Ernährung spendet Energie, versorgt den Körper mit allem, was er braucht, während Fast Food und Fertiggerichte Energie saugen und uns schlapp machen.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, und so besteht auch unsere Ernährung größtenteils aus den gleichen Gerichten, die wir aus der Vergangenheit kennen und für gut empfunden haben. Dabei gibt es unzählige Variationen und Lebensmittel da draußen.

Um also etwas mehr Abwechslung in deinen Alltag zu bringen, kannst du genauso gut bei deiner Ernährung anfangen. Pinterest und Instagram sind dabei wunderbare Inspirationsquellen, meistens ist das Rezept gleich mit verlinkt oder sogar im Kommentar mit angegeben. Suche nach den einschlägigen Hashtags und lass dich inspirieren, etwas Neues auszuprobieren.

Achte dabei darauf, was deinem Körper guttut. Auf diese Art und Weise habe ich unglaublich leckere neue Rezepte entdeckt oder anhand von Bildinspirationen selbst kreiert. Seitdem steht Abwechslung auf dem Speiseplan und vor allem: viel verschiedenes Gemüse.

Backe Brot selbst, mache dir Chips aus Kartoffeln im Ofen oder teste eine neue Gemüsesorte. Das ist alles viel weniger aufwendig, als du jetzt vielleicht glaubst. Und damit bist du eigentlich gleich schon wieder bei Tipp 2: Probiere etwas Neues aus, bring Abwechslung in dein Leben.

Sushi-selber-machen

Bei einem Sushikurs habe ich gelernt, wie ich Sushi ganz einfach selbst machen kann.

Den Alltag aufregender gestalten Tipp 4: Lade deine Neugier auf ein Date ein

Neugier ist etwas, was eher Kindern zu geschrieben wird. Sie fragen 30 Mal warum, und geben sich mit der Antwort doch nie zufrieden. Doch irgendwann im Leben – meist in der Schule – geht diese Neugier verloren. Es bleibt keine Zeit mehr für sie. Und so nehmen wir die Dinge einfach hin, wie sie sind.

Dabei gibt es doch so vieles in der Welt, von dem wir noch garnichts wissen! Lade deine Neugier auf ein Date ein und frage sie, was sie gerne mal erkunden würde. Nimm dir zum Beispiel einen Nachmittag am Wochenende Zeit dafür und verwöhne deine Neugier mal so richtig.

Da muss auch überhaupt nichts dahinterstecken, kein tieferer Sinn, du musst nicht produktiv sein oder irgendeinem Ziel nachjagen. Du darfst dir wieder erlauben, neugierig zu sein auf die Welt. Vielleicht würde deine Neugier gerne alle Bäume im Wald berühren und den Unterschied fühlen? Oder herausfinden, wie viele Hunde durch den Park in der Nachbarschaft geführt werden? Oder verfolgen, wo der Bach hinter den Häusern hinführt?

Bei Tipp 2 habe ich von den Dingen gesprochen, die dein eher rationales Ich gerne mal ausprobieren möchte. Doch nun höre auf dein Bauchgefühl. Plane nichts und lass dich einfach von deiner Neugier treiben.

Alltag-Aufregender-Gestalten-Neugier

Nimm deine Neugier mit auf ein Date und lass dich von ihr leiten.

Den Alltag aufregender gestalten Tipp 5: Suche den schönsten Platz für einen Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang

Was wir auf Reisen so sehr lieben und im Alltag so oft übersehen, sind die Lichtspiele des Sonnenaufgangs oder -untergangs. Einfach, weil die Zeit „fehlt“ oder aus dem Fenster vielleicht kein guter Blick in den Osten bzw. Westen geht.

Mir selbst gibt es so viel, den Himmel im Sonnenaufgang oder beim Sonnenuntergang zu beobachten, zu staunen, wie es jeden Tag wieder anders aussieht. Kurz innezuhalten und mir diesen Luxus zu gönnen.

Deshalb ist mein Tipp 5: Checke die exakte Zeit des Sonnenaufgangs oder Sonnenuntergangs. Ersterer ist wahrscheinlich im Winter einfacher zu beobachten, da du nicht früh um 4 rausmusst, Letzterer im Sommer. Aber einfach wollen wir hier nicht, wir wollen Aufregung und Abwechslung.

Wenn du weißt, wann du präsent sein musst, finde heraus, wo du einen genialen Blick auf dieses tägliche Wunder der Natur hast. Suche verschiedene Orte aus und mache es zu deiner Mission, die schönsten Farbenspiele am Himmel einzufangen.

Alltag-Aufregender-Sonnenaufgang

Einer der schönsten Plätze für den Sonnenaufgang bei mir in der Nähe.

Den Alltag aufregender gestalten Tipp 6: Schaffe dir mehr Zeit durch eine gute Planung

Ja, das Wort „Planung“ widerstrebt dir möglicherweise, du willst deine Freiheit und flexibel sein. Du willst Leichtigkeit in deinem Leben und keine strengen Pläne. Aber lass mich dich kurz auf die Vorteile einer guten Planung aufmerksam machen.

Indem du bereits Sonntag deine kommende Woche planst – und dabei meine ich grob planst, und nicht jede Minute durchkalkulierst – sparst du dir unter der Woche eine Menge Entscheidungen und erhältst gefühlt mehr Zeit. Natürlich hast du immer die gleiche Zeit zur Verfügung.

Wenn du aber bereits am Sonntag durchgehst, was du gerne alles in der kommenden Woche machen möchtest (Stichwörter: Neues ausprobieren, Freunde treffen, Essen variieren), steigt die Vorfreude auf die Woche und wenn du alles in deinen Kalender eintragen kannst, fühlt es sich an, als hättest du plötzlich viel mehr Zeit.

Wenn du dir von vornerein keine Zeit für etwas Abwechslung und Aufregung einplanst, dann geht es dir vielleicht wie mir und du lebst am Ende wieder nur von Tag zu Tag. Und jeder Tag sieht irgendwie gleich aus. Denn nach Feierabend noch zu überlegen, was du heute Neues ausprobieren könntest – ich glaube, wir beide wissen, dass das eher nicht passieren wird.

Den Alltag aufregender gestalten Tipp 7: Setze dir Ziele

Was könnte aufregender sein, als bereits früh am Morgen freudig in den Tag zu starten, weil du heute wieder an deinem großen Ziel, deinem Traum arbeiten darfst? Ohne Ziele plätschert der Alltag nur so vor sich hin, jeder Tag ist im Wesentlichen gleich.

Doch Ziele bringen dich dazu, weiter zu gehen. Sie bringen dich dazu, die nächsten Schritte zu planen und umzusetzen. Ziele fordern dich heraus und lassen dich wachsen. Und was ist bitte aufregender als persönliches Wachstum?

Ja, Wachstum kann Angst machen. Ja, es kann Angst machen, einem Ziel näher zu kommen – denn was kommt danach? Veränderung. Und die kann furchteinflößend sein. Aber das Gefühl, wenn du weißt, du hast etwas geschafft, ganz aus dir selbst heraus? Einfach unbeschreiblich – aufregend.

Alltag-Aufregender-Ziele

Australien war lange mein größtes Ziel, und es war so aufregend darauf hinzuarbeiten.

Wie schaffst du es, etwas Abwechslung in deinen Alltag zu bringen? Oder was brauchst du vielleicht, um deinen Alltag endlich selbst aufregender zu gestalten? Hinterlasse gerne einen Kommentar!